Meine Insulinpumpe meldet sich zu Wort

Ich wusste, ich muss bald die Ampulle wechseln. Die Pumpe hat es mir ja auch extra noch mitgeteilt. Vorm Schlafen gehen gestern Nacht habe ich die verbliebene Insulinmenge geprüft: 15 Einheiten, damit komme ich locker durch die Nacht. Vielleicht passt es ja auch noch für ein Frühstück, dachte ich.

Ha! Falsch gedacht. Kaum hatte ich mich hingelegt, geht der Alarm meiner Pumpe los. Diesmal meldet sie ganz pflichtbewusst „Verstopfung“! Na super. Das kann in dem Fall ja echt alles bedeuten. In meinem Fall war es vermutlich die über die Zeit drin gelassene Nadel meines Infusionssets.

Blieb mir also nichts anderes übrig, als einmal komplett alles auszutauschen. Hatte ich ja spätestens heute morgen vor gehabt. Schade um die 15 Einheiten, aber was solls. So hatte ich zumindest heute morgen im Halbschlaf nicht den ganzen „Stress“. 🙂

Mel

Über den Autor

Mel

Hey, ich bin Mel und ich habe Diabetes Typ1. Die Diagnose kam im April 2004. Seit April 2013 trage ich eine Insulinpumpe und ich bin sehr glücklich damit. Dieser Blog motiviert mich und hilft mir bei meiner Einstellung zu meinem Diabetes.

Alle Beiträge anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.