Auf geht’s nach Lissabon! – Meine erste Flugreise mit Pumpe

Ich bin schon öfter mit meinem Diabetes gereist. Meistens mit dem Auto oder dem Zug. Seit meiner Diagnose 2004 habe ich aber auch schon die ein oder andere Flugreise hinter mir. Immer mit dabei eine Bescheinigung für Flugreisen von meinem Diabetologen.

Gebraucht habe ich sie noch nie wirklich. Bisher sind alle, die mein Handgepäck kontrolliert haben, sehr freundlich und verständnisvoll gewesen, was mein Diabetes-Zubehör betrifft. Ein Mitarbeiter an der Gepäckkontrolle im Frankfurter Flughafen hatte mir damals seine Insulinpumpe gezeigt, als ich ihm meine Bescheinigung zur Erklärung gegeben habe.

Attest für Flugreisen
Attest für Flugreisen

Jetzt steht die nächste Flugreise an: es geht nach Lissabon, Portugal. Und weil es meine erste Flugreise mit Pumpe ist (und meine letzte Bescheinigung schon ein paar Jahre hinter sich hat), habe ich meinen aktuellen Diabetologen gebeten, mir eine neue Bescheinigung auszustellen. Das ging ganz schnell und sehr unkompliziert. Die meisten Diabetologen (zumindest die, die mich bisher behandelt haben) haben einen entsprechenden Vordruck in der Praxis. Ich habe zur Sicherheit noch eine Vorlage zu Hause ausgedruckt und mitgebracht. Vorlagen für die Bescheinigung bei Flugreisen findet ihr zum Beispiel hier:

Grade mehrsprachige Bescheinigungen sind super, wenn man an solche Orte fliegt, wo man kein Deutsch versteht. 😉

Ich freue mich auf jeden Fall schon auf meinen Kurzurlaub in Portugal. Samstag geht es los! Jetzt heißt es aber noch Koffer packen. Ganz wichtig: genug Insulin, Teststreifen, Katheter und Ampullen. Also einfach genug von allem und noch ein zweites Messgerät und einen Ersatzpen, falls mit der Pumpe mal was ist. 🙂

Keine Sorge, meine kleine Packliste für Kurzreisen bekommt ihr, sobald ich wieder da bin. Bis dahin: Wohin ging eure letzte Flugreise? Was darf in eurem Koffer nicht fehlen? Hattet ihr schon mal Probleme bei der Kontrolle am Flughafen?

Lasst es mich wissen!
♥ Mel

 

Über den Autor

Mel

Hey, ich bin Mel und ich habe Diabetes Typ1. Die Diagnose kam im April 2004. Seit April 2013 trage ich eine Insulinpumpe und ich bin sehr glücklich damit. Dieser Blog motiviert mich und hilft mir bei meiner Einstellung zu meinem Diabetes.

Alle Beiträge anzeigen

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.