Powered by Insulin – Lauf zwischen den Meeren 2015

In zwei Wochen ist der „Lauf zwischen den Meeren“ und ich bin diesmal mit dabei, nämlich bei einem der beiden „Powered by Insulin“ Teams. 🙂 Mein gewählter Streckenabschnitt ist 10,6 km lang und ich bin schon seit Wochen fleißig am trainieren. Ich freue mich schon riesig auf den Lauf und die anderen. Es wird ein wirklich spannendes Erlebnis für mich.

Zur kleinen Einstimmung gibt es hier schon mal das Video vom letzten Jahr und den aktuellen Pressebericht von powered-by-insulin.com:

 

Typ-1-Diabetiker nehmen an 100-Kilometer-Staffellauf teil!

Am Samstag, dem 30. Mai 2015, brodelt es wieder an den Küsten Schleswig-Holsteins. Beim zehnten „Lauf zwischen den Meeren“ gehen bereits zum dritten Mal zwei Lauf-Teams unter dem Namen „Powered by Insulin“, ausschließlich bestehend aus Typ-1-Diabetikerinnen und Diabetikern, an den Start.

Der „Lauf zwischen den Meeren“ ist ein einzigartiges Lauferlebnis. Der Staffelstab geht in Husum an der Nordsee auf seinen Weg und endet nach 9 Übergaben an die Läufer der jeweiligen Teams in Damp an der Ostsee mit einem furiosen Zieleinlauf direkt am Strand. Dabei versuchen insgesamt über 700 Teams – sprich mehr als 7000 Läufer – die besten Zeiten zu erzielen. Der Lauf verbindet nicht nur die Nord- mit der Ostsee, sondern stärkt auch Teamgeist und Gemeinschaftsgefühl.

Für die 20 Läuferinnen und Läufer mit Typ-1-Diabetes, von denen jeder durchschnittlich 10 Kilometer zurücklegt, stellt dieses sportliche Großereignis eine ganz besondere Herausforderung dar: ihr Blutzuckerlevel muss optimal eingestellt und kontrolliert sein! Dabei ist das Steuern von Insulingabe und Energiezufuhr entscheidend. Unterstützt werden die Teams durch innovative Technik für kontinuierliche Glucosemessung (CGM) durch die Firma „Nintamed“ als Hauptsponsor. Zu den weiteren Sponsoren zählen die Firmen „Dexcom“ und „MyLife Diabetescare“.

„Wir, die 20 Läuferinnen und Läufer, sind Typ1-Diabetiker(innen), die seit vielen Jahren aktiv mit Diabetes leben. Mit der Beteiligung am „Lauf zwischen den Meeren“ möchten wir Aufmerksamkeit schaffen für das Thema Diabetes Typ-1 und Gesicht zeigen. Wir möchten ein positives Beispiel dafür geben, dass sportliche Leistung und Diabetes sich nicht ausschließen.
Wenn Sie unsere Ziele und unsere Botschaft teilen, dann freuen wir uns über Ihre Berichterstattung. Gemeinsam mit Ihnen können wir noch mehr Aufmerksamkeit und Sichtbarkeit für das Thema Diabetes erreichen.“

 

Leute, ich weiß nicht, wie es euch geht, aber ich bin ganz schön aufgeregt. Geplant sind jetzt bei mir noch fünf Laufeinheiten, bis es dann am 30.5. an meine Teilstrecke beim „Lauf zwischen den Meeren“ geht. 😉

Wer von euch uns gerne anfeuern möchte ist herzlich eingeladen am 30.5. an die Strecke zu kommen!

♥ Mel

Über den Autor

Mel

Hey, ich bin Mel und ich habe Diabetes Typ1. Die Diagnose kam im April 2004. Seit April 2013 trage ich eine Insulinpumpe und ich bin sehr glücklich damit. Dieser Blog motiviert mich und hilft mir bei meiner Einstellung zu meinem Diabetes.

Alle Beiträge anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.